Trainingsinhalte


Minikicker-Training im TuS Lindlar

Was die Kinder in erster Linie bei uns lernen können:

    * sich in einer Gruppe Gleichaltriger zu behaupten
    * in einer Gemeinschaft (Mannschaft) ein gemeinsames Ziel zu verfolgen
    * eigene Ideen im Umgang mit Ball entwickeln
    * allgemeine Bewegungserfahrungen in unterschiedlichen Spielsituationen sammeln
    * die koordinativen Fähigkeiten wie z.B. Gewandheit, Geschicklichkeit und Reaktion verbessern
    * Spielregeln akzeptieren und sich daran halten
    * Einen Spielgegner akzeptieren
    * Spaß und Freude am Fußball und Vereinsleben entwickeln

Was die Kinder sonst noch lernen können:

    * einen Ball in die vorgegebene Richtung schießen
    * mit den Füßen den Ball führen
    * einen Abstoss zu machen
    * einen Ball mit den Füßen anhalten
    * Tor erzielen (möglichst beim Gegner)
    * Tore verhindern (möglichst Tore des Gegners)

Was im „Training“ gemacht wird:

    * Spiel und Übungsformen mit und ohne Ball….
    * …..zur Verbesserung des Umgangs mit dem Ball
    * …..zur Verbesserung der Wahrnehmungs- und Konzentrationsfähigkeit…
    * …..zur Schulung der koordinativen Fähigkeiten (Orientierung, Reaktion,
      Gleichgewicht, Rhythmus…)
    * werden auch Spiele durchgeführt, die auf den ersten Blick nichts mit Fußball zu tun haben. Klettern, Balancieren,
      Werfen, Hüpfen und Springen sind elementare Fähigkeiten, die verbessert werden sollen und langfristig
      fußballspezifischen Fertigkeiten zugute kommen.

Was uns bei Spielen gegen andere Vereine wichtig ist:

    * viel Bewegung und Spaß für alle
    * keine Bevorzugung von Kindern beim Ein- und Auswechseln
    * keine Dauerhafte Festlegung der Kinder auf bestimmte Positionen
      jeder soll auf allen Positionen Erfahrungen sammeln (Vorne, Hinten, im Tor)
    * richtiger Umgang mit Siegen und Niederlagen
    * das Eingliedern und Aufbauen aller Kinder in die Mannschaft


                TuS Lindlar 1925 e.V.
                Jugendfußball