Newsdetails


SV Linde - TuS II 0:3 (0:0) 21.10.2012

Erste Halbzeit pfui, zweite Halbzeit Hui. So muss man es wieder mal beschreiben. In Halbzeit eins fand das Team nie zu ihrem Spielrhytmus. Drei Chancen konnte man verbuchen. Davon schossen zweimal die Gastgeber gefährlich aufs eigene Tor (!) und einmal reagierte der Linder Keeper bravorös bei dem einzig guten Spielzug in der ersten Halbzeit, als Daniel Steiner eine Hereingabe von Marcel Werner schön aufs Tor brachte, aber vom guten Linder Keeper gehalten werden konnte.
Die 1:0-Führung resultierte aus einem Handelfmeter, den man geben kann aber nicht geben muss. Aber bei dem Regelwerk durchaus korrekt war.
Marco Lohn lies sich die Chance nicht entgehen und netzt Spiel gegegessen. Hatte der SVL schon in der ersten Hälfte keine wirkliche Torchance, so blieb in der zweiten Halbzeit der Gastgeber in der generischen Hälfte eine Seltenheit. Selbst in Unterzahl ließ die Tus-Defensive nichts mehr anbrennen.
Daniel Steiner machte dann mit einem wunderbaren Dropkick auch 18 Metern in dern Giebel alles klar. Zur Krönung parierteTuS-Schlussmann Weyer einen nicht schlecht geschossen Elfmeter in der Schlußminute sehr stark.
Es war an diesem Nachmittag kein wirkliches Derby, da der Gastgeber aus Linde zu wenig gegen die Zweite dagegen zu setzen hatte.

Aufstellung:
Weyer - Hödtke, Frank, Besgen, Weber - Scida, Bördgen (5. Werner), Mibis, Ditger (75. Orbach), Steiner - Lohn (65. Schwarz)

Torfolge: 1:0 Lohn (52. HE), 2:0 Lohn (55. Steiner), 3:0 Steiner (65.)
gelb: Hödtke, Besgen, Schwarz, Lohn, Mibis
gelb-rot: Frank
Player of the Match: Marco Lohn - 2 Tore, viel gerackert, findet langsam zu alter Staärke zurück

zurück